Es ist wieder einmal Zeit für den Freitagsfüller. Er kommt gerne zum Einsatz, wenn sich bei mir mal wieder so gar keine Ideen einstellen. Oder sie sich zumindest nicht zu Texten entwickeln wollen. Bevor ich dann vor Wut in die Tischkante beisse, bearbeite ich lieber mal wieder den Freitagsfüller 🙂

Vielen Dank, liebe Barbara von scrapimpulse, die sich dieses kleine Projekt ausgedacht hat.

1. Im Allgemeinen versuche ich, die Dinge nicht nur von meiner Warte aus zu betrachten. Allerdings fällt mir auf, dass sich so langsam eine Art Altersstarrsinn einschleicht. Ich merke es besonders in Diskussionen mit der Sohn/Tochter Generation – als ob die Jüngeren nicht auch mal im Recht sein können. Manche Dinge wissen sie sogar durchaus besser.

2. Bei meiner Tochter und ihrem Freund samt Familie gibt es keine Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr. Und gerade deshalb freut sie sich richtig auf das Fest.

3. Bei diesem Wetter brauche ich jeden Tag viel Schlaf. Aber um ehrlich zu sein, dieses Phänomen ist wetterunabhängig.

4. Eine genervte Mutter und gestresste Katzen, die den Baum demolieren, das erinnert mich sehr an Weihnachten in meiner Kindheit. Im Ernst, so gut erinner ich mich nicht, wie Weihnachten in meiner Kindheit war. Wir hatten irgendwann jedenfalls keinen Baum mehr – der Katzen wegen 😉

5. Mein Auto – tja, dazu kann ich nichts sagen, ich habe gar kein Auto – da war doch mal so ne Werbung 🙂 .

6. Am dritten Advent hab ich einen Auftritt mit meinem Chor. Und die (Proben)Zeit bis dahin vergeht viel zu schnell! Ich bin – gefühlt – noch nicht annähernd ausreichend vorbereitet, und sterbe jetzt schon vor Lampenfieber.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend in unserer Stammkneipe bei Live Musik , morgen habe ich geplant, einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt zu besuchen und dort hoffentlich Freunde zu treffen, die ich länger nicht gesehen habe. Ausserdem gebe ich mir morgen abend zwei Kurzopern von Ravel – äh, bitte wie? Keine Ahnung, was mich da erwartet, es ist die jährliche Operninszenierung der Folkwang Universität der Künste. Falls jemand von meinen Lesern im Essener Süden lebt, ich kann die Veranstaltungen auf dem Campus Werden der Folkwang Uni wärmstens empfehlen. Infos hier, auch zu Veranstaltungen auf dem Campus Bochum oder an der Zeche Zollverein :-).

Und Sonntag möchte ich gar nichts tun ausser die zweite Kerze auf dem Adventskranz anzünden. Übrigens ein gekaufter, kein selbst gebastelter, und das Einzige an Weihnachtsdeko, was mir ins Haus kommt. So, jetzt wisst ihr Bescheid !

Werbeanzeigen